Kap Anamur BilderKap Anamur

Kap Anamur an der türkischen Riviera

Die türkische Riviera ist mehr als 120 Kilometer lang und erstreckt sich im Süden der Türkei. Besondere Städte finden sich hier und so auch Anamur, die am gleichnamigen Kap zu finden ist. Sie gilt als eine geschichtsträchtige Stadt, die zwischen Antalya, Alanya und Mersin liegt. Daher ist sie leicht zu erreichen und liegt nicht zu weit von den Hotspots des Landes entfernt. Verschont bleibt Anamur dennoch vom internationalen Tourismus, bisher sind es meist nur Einheimische, die hier ihren Urlaub verbringen.

Anamur im Blick

Die Küstenstadt im Süden des Landes liegt nur 79 Kilometer entfernt von Zypern. Die Klippen der Insel Zypern können mit dem Auge erkannt werden, was besonders an sonnigen Tagen ein reizvoller Anblick für Reisende ist, die die türkische Riviera besuchen. Das gesamte Stadtgebiet liegt auf einer Fläche von 1241 km² mit etwa 35 Dörfern, die in der Umgebung liegen und mit dem Auto zu erschließen sind. Mit einer Bevölkerung von 35.000 Einwohnern ist es angenehm, einen Urlaub an der Riviera zu erleben, denn die wunderschönen Strände sind kaum vom Massentourismus betroffen und nicht überfüllt. Das macht diesen Teil der Riviera besonders ansprechend. Der Name des eigentlichen Kaps, Anemurion, bedeutet "windige Nase". Das ist auch spürbar, denn die Windgeschwindigkeiten an der Spitze sind ziemlich hoch, bieten aber tolle Ausblicke auf das Mittelmeerpanorama, welches sich an der Riviera erstreckt. Die Vorläufer der Stadt wurden mit zwei noch heute besichtigungswürdigen Bauten errichtet: Anemurion und Mamure Kalesi. Sie gehen auf das 3. und 8. Jahrhundert nach Christus zurück. Zuerst entstand die Templer-Burg Mamure Kalesi, die einen Burggraben besitzt, der vom Meer gespeist wird. Sie ist sehr gut erhalten und kann einen Architektur-Mix osmanischer, armenischer und fränkischer Bauelemente und eine Moschee aufweisen. Sie wurde zur Befestigung der Stadt Anemurion genutzt, die noch heute in gut erhaltenen Ruinen zu bewundern ist. Damals lebten mehr als 20.000 Menschen in der Stadt der Kilikia Tracheia und konnten eine moderne Wasserversorgung, die durch Naturkatastrophen jedoch zerstört wurde, ein Theater und ein Odean nutzen. Die Ruinen sind frei begehbar und ein Highlight im Umland von Kap Anamur.

Anamur selbst wurde im Jahr 1228 von Seldschucken erbaut, danach jedoch von den Osmanen übernommen. Die Stadt entwickelte sich im Laufe der Jahrhunderte zu einem Urlaubsort, der mehr als nur Ruinen und einen langen Sandstrand bietet. Der ruhige Ort liegt sanft eingebettet am Meer und bietet aufgrund des geringen Aufkommens an Touristen besondere Highlights, die einen Urlaub in dieser Stadt noch interessanter machen.

Besonders wird es in der Höhle von Kösekbükü, die schon seit 225.000 Jahren besteht und im nahen Wald Kösekbükü Magarasi zu finden ist. Sie bietet sich für therapeutische Zwecke an und bleibt das ganze Jahr über 18°C warm. Somit auch im Sommer ein mögliches Ziel für den Reisenden. Die Tropfsteine sind einzigartig vielseitig. Ein einzigartiges Bauwerk ist auch die Ala Köprü, eine Brücke, die vom Fürsten Karamanoglu 1230 errichtet wurde und über den Dragon Cay führt. Sie liegt nur wenige Kilometer nahe der Stadt in einer Höhe von 19,56 Metern und führt zum Kap Anamur.

Besondere Fauna am Kap

Anamur mit dem Kap Anamur bietet interessierten Tierfreunden den Blick auf eine große Kolonie der unechten Karettschildkröte. Die türkische Riviera kann sich hier über die größte Kolonie der Türkei freuen und jährlich mehr als 50.000 Jungtiere begrüßen. Ebenso wichtig sind hier die Möglichkeiten für mediterrane Mönchsrobbe. Sie findet sich hier mit mehr als 20 Tieren und wohnt in den Höhlen an der Küste.

Beste Reisezeit

Die türkische Riviera beim Kap Anamur ist am Besten über die Flughäfen Antalya und Adana zu erreichen. Typisch steigen hier im Hochsommer die Temperaturen auf über 40°C, deshalb bieten sich für viele Deutsche die Monate Oktober bis April an. Das Kap Anamur ist mit seinen vielen Ferienwohnungen im Stadtteil Iskele für Familien zu empfehlen, die die türkische Riviera genau erleben wollen. Die eigenen Bananen- und Erdbeeren-Plantagen um die Stadt laden zum Essen tropischer Früchte ein. Das Taurusgebirge liegt direkt vor der Stadt und bietet auch für Freunde des Gebirges und für Wanderer eine wunderschöne Landschaft.

Video der antiken Stadt Anemurion


Die Rechte am Video liegen bei Youtube-User Histolia.

  • Provinz Mersin
  • ca. 35.000 Einwohner
  • 30.000 weitere im Landkreis